switch to our open

Herzlich willkommmen auf unserer Website

Liebe Freunde des königlichen Sports, wir werden euch nun Einblicke in das Abteilungsleben geben. Vieles altes und neues Wissenswertes vom Schachsport in Travemünde werdet ihr hier erfahren. Ihr könnt nachlesen, wann unser Schachsport im Ostseebad anfing, sich zu organisieren und wer wann einmal einen Pokal oder eine Meisterschaft gewann. Auch über das weltbekannte INTERN. TRAVEMÜNDER SCHACH-OPEN vom Anfang bis heute könnt ihr alles nachlesen und auf Bildern ist natürlich auch vieles festgehalten.

Wir würden uns freuen, wenn wir vielen Sportfreunden einen Anstoß geben könnten, sich zukünftig auch Schachfreund nennen zu können. Gründe, den "königlichen Sport" zu betreiben, gibt es viele. Hier denken wir auch besonders an unsere Schüler/innen, die neben Geduld, Konzentration und Phantasie auch logisches Denken üben. Auch für ältere Menschen ist das zutreffend, ausserdem kann man den Schachsport schon mit 6 oder aber auch mit weit über 60 Jahren ausüben. Man sieht es doch immer wieder, sei es im Bekanntenkreis zu Hause, beim Spaziergehen in den Parks bei den Gartenschachanlagen oder in den Hotels und Restaurants: schachspielende Menschen. Man lernt bei unserem Sport schnell neue Menschen kennen.

Sollten sie den Weg in unser Clubhaus finden: junge und ältere Schachfreunde stehen als Partner/Gegner bereit. Man ist in Geselligkeit und hat Unterhaltung - beim Schachcomputer zu Hause ist das schon schwieriger (und ist meistens so stark, dass man stets verliert).

Wir wünschen euch vorerst einmal viel Spaß beim Surfen auf unseren Sites und würden uns über einen Besuch bei uns im Spiellokal sehr freuen.


Nur, wer nicht dabei war wie ich, staunt und der Laie wundert sich (nicht)! Unsere Mannschaft hat in Eutin voll gepunktet. Gegen den SV Eutin II gab es einen wunderbaren 3,5:2,5-Sieg!!!!!

Warum? Ganz einfach, wir haben mehr Punkte geholt wie die Gastgeber:

1. Brett: Neithardt Nickel `mal wieder mit einem vollen Punkt!

2. Brett: Jörg Gerstel verlor ebenfalls nicht, diesmal spielte er Remis,

3. Brett: auch Dr. Andreas Fröde beendete die Partie unentschieden.

4. Brett: Der Höhenflug von Holger Fischer hält an: super, schon wieder gewonnen!

5. Brett: Mannschaftsführerin Mariam Afschar verlor zwar, aber was soll`s, denn am

6. Brett: holte unser Till Karow ein Remis! – Der Sieg war perfekt!

So darf es gerne weitegehen, mal sehen, was uns die nächste Runde am 17. November gegen den TSV Kücknitz bringt.

Schönes Wochenende, hoffentlich hat „Das kleine Winkler“ bis Dienstag wieder gesundes Personal, sodass wir den Sieg bei einem Gläschen Wein feiern können. Dem kranken Personal wünsche ich gute Besserung.

So long, Rüdiger

Web-Team am 14.10.2017 um 12.00 Uhr

Einige aktive Schachspieler/innen trafen sich, zum Teil mit ihrer „besseren Hälfte“, am Donnerstag, dem 14. September 2017, in unserem Spiellokal, „Das kleine Winkler“ in der Vorderreihe 22 zu einem Gläschen Wein, um dieses kleine Jubiläum zu feiern.

Abteilungsleiterin Mariam Afschar konnte somit 22 Gäste/Mitglieder, darunter auch den stellvertretenden Vorsitzenden Filipe Braz mit seiner Gattin Marie Luise, mit einem Gläschen Sekt begrüßen und hatte für alle reichlich Gulaschsuppe bestellt. Nebenbei gab es noch einige Schnittchen mit diversen Käsesorten.

Zur Überraschung für unsere Mariam hatte Uwe ein Bild von ihr gezeichnet und es versteigert. Der glückliche Besitzer dieses Bildes wurde ihr Lebensgefährte Kai.

Ex-Abteilungsleiter Rüdiger wurde dann auch noch zu einer Rede aufgefordert. Statt vieler Worte überreichte er den Gästen eine 100-seitige Jubiläumbroschüre mit Infos und Fotos der letzten 70 Jahre aus unserem schönen Ost-Seebad und den Fahrten in die Ferne.


v.l.: Kai Pachalli, Mariam Afschar und Dieter Koslowski mit dem Bild

Gegen 22.30 Uhr verließen alle gutgelaunt das Lokal, einige mussten am nächsten Tag wieder arbeiten, die anderen freuten sich schon auf den nächsten Dienstag im „Das kleine Winkler“ zum wöchentlichen Treff und die Mannschaftsspieler fieberten schon dem 1. Punktspiel der Saison 2017/18 am Freitag, dem 22.10., im „Vineta“ entgegen.

Rüdiger Pflaum

- Weitere Fotos findet man in unserem Fotoalbum -

Web-Team am 04.10.2017 um 14.05 Uhr

Liebe Schachfreunde!

Wie sagte ich doch in meiner Voraussicht: „Die können nicht nur Marmelade und Corny, sondern auch Schach spielen“. Nur, das mit dem Schach konnten wir heuer etwas besser, denn wir starteten super in die neue Saison! Warum? Weil die an den Brettern sitzenden Klötzchenschieber wie folgt spielten:

2. Brett: knapp 30 Minuten und unser Dr. Andreas Fröde reichte seinem Gegenüber die Hand zur Aufgabe. – 0:1 für den TSV.

1. Brett: Neithard Nickel fackelte nicht lange mit seinem Gegner und er erzielte den wichtigen Ausgleich. – 1:1 !

6. Brett: Till Karow wollte auf alle Fälle nicht auf die letzte Fähre zum Priwall kurz vor Mitternacht nehmen. So zog er gut, zu gut für seinen Gegner, denn Till machte das 2:1 für unser Team.

5. Brett: Holger Fischer wollte auch früh wieder zu Hause sein, also siegte er kurz und es stand 3:1 für Travemünde. Das Unentschieden schon `mal gesichert.

3. Brett: Auch unser zweiter „Dr.“ – Wolfgang Pieper - hatte heuer kein Glück“ und verlor unglücklich seine Partie. – nur noch 3:2 für uns, aber:

4. Brett: Alle Last lag nun auf Peter Biewer………., aber der blieb gaaaaanz cool und wurde mit seinem Sieg zum „Matchwinner“!

Somit endete der Kampf zwischen dem TSV Travemünde und dem SV Bad Schwartau III letztendlich 4:2 ! So kann’s weitergehen. Entsprechend froh war unsere Mannschaftsführerin Mariam Afschar, die sich stolz mit 2 Siegern fotografieren ließ.


Neithard, Mariam und Peter

Web-Team am 28.09.2017 um 21.28 Uhr

Unser Neithard, geb. am 02.05.1980, ist am 01.05.1991 dem TSV Travemünde beigetreten. Von Anfang an widmete er sich dem „königlichen Sport“, dem Schachsport. Nachdem Neithard bereits 2003 + 2005 zweimal den Hellmuth-Ploog-Blitz-Wanderpokal gewonnen hat und in etlichen Einsätzen in der Mannschaft viele Erfolge erzielte, konnte er sich in diesem Jahr eine Woche nach seinem 37. Geburtstag zum ersten Mal mit 7:1 Punkten die Vereinsmeisterschaft holen. Er blieb unbesiegt und erlaubte sich nur zwei Remis.

Herzlichen Glückwunsch
Turnierleiter Dr. Andreas Fröde und Abteilungsleiterin Mariam Afschar

 
Web-Team am 24.05.2017 um 13.10 Uhr
mehr ...


DWZ-Rechner

Auf der Seite www.wertungszahl.de können Sie sich Ihre DWZ berechnen lassen.