switch to our open

Herzlich willkommmen auf unserer Website

Liebe Freunde des königlichen Sports, wir werden euch nun Einblicke in das Abteilungsleben geben. Vieles altes und neues Wissenswertes vom Schachsport in Travemünde werdet ihr hier erfahren. Ihr könnt nachlesen, wann unser Schachsport im Ostseebad anfing, sich zu organisieren und wer wann einmal einen Pokal oder eine Meisterschaft gewann. Auch über das weltbekannte INTERN. TRAVEMÜNDER SCHACH-OPEN vom Anfang bis heute könnt ihr alles nachlesen und auf Bildern ist natürlich auch vieles festgehalten.

Wir würden uns freuen, wenn wir vielen Sportfreunden einen Anstoß geben könnten, sich zukünftig auch Schachfreund nennen zu können. Gründe, den "königlichen Sport" zu betreiben, gibt es viele. Hier denken wir auch besonders an unsere Schüler/innen, die neben Geduld, Konzentration und Phantasie auch logisches Denken üben. Auch für ältere Menschen ist das zutreffend, ausserdem kann man den Schachsport schon mit 6 oder aber auch mit weit über 60 Jahren ausüben. Man sieht es doch immer wieder, sei es im Bekanntenkreis zu Hause, beim Spaziergehen in den Parks bei den Gartenschachanlagen oder in den Hotels und Restaurants: schachspielende Menschen. Man lernt bei unserem Sport schnell neue Menschen kennen.

Sollten sie den Weg in unser Clubhaus finden: junge und ältere Schachfreunde stehen als Partner/Gegner bereit. Man ist in Geselligkeit und hat Unterhaltung - beim Schachcomputer zu Hause ist das schon schwieriger (und ist meistens so stark, dass man stets verliert).

Wir wünschen euch vorerst einmal viel Spaß beim Surfen auf unseren Sites und würden uns über einen Besuch bei uns im Spiellokal sehr freuen.

Vereinsmeisterschaft 2017

1 Std. pro Spieler für die ersten 30 Züge, für den Rest der Partie 30 Minuten pro Spieler. Es besteht Notationspflicht.

Name DWZ Partien gespielt Punkte kampflos / spielfrei
Neithard Nickel 1986 9 8 1
Thomas Tönniges 1997 9 7.5 1
Dr. Andreas Fröde 1751 9 7 1
Dr. Wolfgang Pieper 1585 9 6 1
Rüdiger Pflaum 1178 9 6 1
Mariam Afschar 1220 9 4 1
Till Karow 1239 9 3.5 1
Dieter Koslowski 9 2 1
Monika Isenhagen 9 1 1
spielfrei 9 0 0
Runde 1
Dr. Wolfgang Pieper 1 : 0 Rüdiger Pflaum
Dr. Andreas Fröde 1 : 0 Thomas Tönniges
Neithard Nickel 1 : 0 Dieter Koslowski
Monika Isenhagen 0 : 1 Mariam Afschar
Till Karow + : - spielfrei
Runde 2
Rüdiger Pflaum 1 : 0 Mariam Afschar
Dieter Koslowski 1 : 0 Monika Isenhagen
Thomas Tönniges ½ : ½ Neithard Nickel
Dr. Wolfgang Pieper 1 : 0 Till Karow
spielfrei - : + Dr. Andreas Fröde
Runde 3
Till Karow ½ : ½ Rüdiger Pflaum
Dr. Andreas Fröde 1 : 0 Dr. Wolfgang Pieper
Monika Isenhagen 0 : 1 Thomas Tönniges
Mariam Afschar 1 : 0 Dieter Koslowski
Neithard Nickel + : - spielfrei
Runde 4
Rüdiger Pflaum 1 : 0 Dieter Koslowski
Thomas Tönniges 1 : 0 Mariam Afschar
Dr. Wolfgang Pieper 0 : 1 Neithard Nickel
Till Karow 0 : 1 Dr. Andreas Fröde
spielfrei - : + Monika Isenhagen
Runde 5
Dr. Andreas Fröde 0 : 1 Rüdiger Pflaum
Neithard Nickel 1 : 0 Till Karow
Monika Isenhagen 0 : 1 Dr. Wolfgang Pieper
Dieter Koslowski 0 : 1 Thomas Tönniges
Mariam Afschar + : - spielfrei
Runde 6
Rüdiger Pflaum 0 : 1 Thomas Tönniges
Dr. Wolfgang Pieper 1 : 0 Mariam Afschar
Till Karow 1 : 0 Monika Isenhagen
Dr. Andreas Fröde 0 : 1 Neithard Nickel
spielfrei - : + Dieter Koslowski
Runde 7
Neithard Nickel ½ : ½ Rüdiger Pflaum
Monika Isenhagen 0 : 1 Dr. Andreas Fröde
Mariam Afschar 1 : 0 Till Karow
Dieter Koslowski 0 : 1 Dr. Wolfgang Pieper
Thomas Tönniges + : - spielfrei
Runde 8
Dr. Wolfgang Pieper 0 : 1 Thomas Tönniges
Till Karow 1 : 0 Dieter Koslowski
Dr. Andreas Fröde 1 : 0 Mariam Afschar
Neithard Nickel 1 : 0 Monika Isenhagen
Rüdiger Pflaum + : - spielfrei
Runde 9
Monika Isenhagen 0 : 1 Rüdiger Pflaum
Mariam Afschar 0 : 1 Neithard Nickel
Dieter Koslowski 0 : 1 Dr. Andreas Fröde
Thomas Tönniges 1 : 0 Till Karow
spielfrei - : + Dr. Wolfgang Pieper

Unser Neithard, geb. am 02.05.1980, ist am 01.05.1991 dem TSV Travemünde beigetreten. Von Anfang an widmete er sich dem „königlichen Sport“, dem Schachsport. Nachdem Neithard bereits 2003 + 2005 zweimal den Hellmuth-Ploog-Blitz-Wanderpokal gewonnen hat und in etlichen Einsätzen in der Mannschaft viele Erfolge erzielte, konnte er sich in diesem Jahr eine Woche nach seinem 37. Geburtstag zum ersten Mal mit 7:1 Punkten die Vereinsmeisterschaft holen. Er blieb unbesiegt und erlaubte sich nur zwei Remis.

Herzlichen Glückwunsch
Turnierleiter Dr. Andreas Fröde und Abteilungsleiterin Mariam Afschar

 
Web-Team am 24.05.2017 um 13.10 Uhr

... schon vor Beendigung aller Runden in der Vereinsmeisterschaft kann Neithard Nickel bei 7:1 Punkten nicht mehr eingeholt werden und ist somit Vereinsmeister 2017.

Herzlichen Glückwunsch!!

Web-Team am 03.05.2017 um 10.53 Uhr

Am 28. April war dann die 3. Mannschaft vom SV Bad Schwartau bei uns im „Vineta“. Wir hatten kein Erbarmen mit unseren Gegnern und fegten sie mit 4,5:1,5 von den Brettern. Siegreich waren Neithard, Jörg, Andreas und Peter, während Wolfgang remisierte. Mariam war als Gastgeberin dagegen gnädig und überlies den Bretterfolg ihrem Gegenüber.
In der Tabelle liegen wir eine Runde vor Schluss somit auf einen guten 4. Platz, den es nun beim SV Eutin am 11. Mai zu verteidigen gilt. Bei einem Sieg ist sogar noch Platz 3 möglich, aber nur wenn einige andere Teams auf der Schlussgeraden noch patzen.

Schriftwart Rüdiger Pflaum am 03.05.2017 um 10.52 Uhr

An der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Schachabteilung haben sich bisher 9 Spielerinnen und Spieler angemeldet. Schön, dass sich die gestan-denen Spieler mit DWZ/ELO-Zahl mit den absoluten zwei Anfängern messen
und diese keine Angst vor eventuellen Niederlagen haben.

Gespielt wird wie folgt: für die ersten 30 Züge pro Person 1 Std., dann für den Rest der Partie ½ Stunde/Person. Es besteht Notationspflicht.

Es können jederzeit Partien vor- oder nachgeholt werden. Das Ergebnis ist vom Sieger dem Turnierleiter zu melden.

Turnierleiter: Dr. Andreas Fröde, Tel.: 038821/ 67445

Web-Team am 09.03.2017 um 19.07 Uhr
mehr ...


DWZ-Rechner

Auf der Seite www.wertungszahl.de können Sie sich Ihre DWZ berechnen lassen.